Einrichtungsplaner

Die Planung und Einrichtung einer Wohnung oder eines Hauses kann man sich mit Hilfe eines Einrichtungsplaners ein wenig einfacher gestalten. Im Internet gibt es eine kleine Auswahl an 3D-Planern, die auch einige Tools aufzuweisen haben, mit deren Hilfe man sich Raum für Raum auf dem Computer gestalten kann. Bei den preiswerten Programmen sind meist die Räume schon vorinstalliert, so dass man letztlich nur noch die Grundmaße in eine Maske eintragen muss. Diese sind vielleicht für einfache Planungen relativ gut geeignet, hat man aber einen Raum, der vielleicht nicht direkt quadratisch ist, oder eine schräge Wand hat, könnte es bei der Aufzeichnung des Raumes schon zu kleinen Problemen kommen. Auch das Einrichtungstool bietet nur eine spärliche Auswahl an Möbeln und Farben, so dass man hier keine wirklich gute Vorstellung der Realität bekommen kann.

Professionelle 3D-Planer, die auch von Raumausstattern genutzt werden hingegen, haben natürlich weitaus mehr Möglichkeiten. So kann man hier einzelne Wände genauso zeichnen, wie sie in der Realität erscheinen. Auch kann man hier das Aufstellen der Möbel, der Bilder und noch vieler weiterer Accessoires planen. Dank des 3D-Tools hat man im Prinzip ein genaues Abbild des zukünftigen Originals. Wer ab und an mal im TV so genannte Reality-Soaps schaut, die sich mit den eigenen vier Wänden beschäftigen, der wird solch einen Planer sicherlich schon gesehen haben. Nach dem Planen auf dem Computer werden die Entwürfe ausgedruckt und den Handwerkern übergeben, die sich mit dem Bau von Möbeln oder auch den Dekorateuren übergeben, die dann nach der vorhandenen Planung das Einrichten übernehmen werden.

Scroll to Top